GiB Hannover
GiB Hannover

gemeinnützige Gesellschaft für
integrative Behindertenarbeit mbH


GiB Zeit

Geschichte der GiB

Die GiB wurde am 1. September 1994 gegründet. Sie übernahm die meisten Einrichtungen der in Konkurs gegangenen Gemeinnützigen Gesellschaft zur Förderung Körperbehinderter (GFK i.K.).

Das Entstehen der GiB ist auf die Initiative von Eltern und MitarbeiterInnen aus den Einrichtungen zurückzuführen, die während der Konkursphase die bewährte fachlich gute Betreuung und Förderung der behinderten Menschen und natürlich auch die damit verbundenen Arbeitsplätze erhalten wollten.

So wurden in kürzester Zeit zwei neue Vereine, der Verein zur Förderung integrativer Behindertenarbeit e.V. (Mitarbeiterverein) und der Freundeskreis für integrative Behindertenarbeit e.V. (Elternverein) gegründet. Der Verein zur Förderung autistischer Kinder e.V. bestand zu dem Zeitpunkt schon circa 21 Jahre und war daran interessiert, mit der neuen GiB eine Betriebsführungsgesellschaft für das eigene „Therapiezentrum für autistische Kinder“ aus der Taufe zu heben. Diese drei Vereine und eine Privatperson, deren behindertes Kind ebenfalls in einer GiB-Einrichtung betreut wird, bilden nun die Gesellschafterversammlung. Weitreichende Entscheidungen sind der Gesellschafterversammlung vorbehalten.

Neben der Gesellschafterversammlung gibt es einen Verwaltungsrat, der ehrenamtlich tätig ist. Der Verwaltungsrat überwacht und berät die Geschäftsführung und berichtet der Gesellschafterversammlung über den Jahresabschluss und die Bilanz der GiB. Der Verwaltungsrat muss vor wichtigen Entscheidungen der Gesellschafterversammlung gehört werden.

Seit dem 1. Juli 1995 führt Dipl.-Kfm. Markus Kriegel als alleinvertretungsberechtigter Geschäftsführer die Gesellschaft.
Zur Geschäftsführung gehört auch die Pädagogische Leitung. Sie vertritt permanent den Geschäftsführer und ist mit Prokura ausgestattet. Seit dem 1. September 1999 wird diese Position von Dipl.-Päd. Christine Voigt bekleidet.
Die Geschäftsführung ist für die Regelung aller Angelegenheiten in der GiB im Rahmen gesetzlicher Vorschriften sowie der Vorgaben der Gesellschafterversammlung verantwortlich.

Nachdem die Probleme der Anfangszeit, wie z.B. die Wiederherstellung von Vertrauen bei Betreuten, Eltern, Geschäftspartnern, Ämtern und Behörden sowie die wirtschaftliche Konsolidierung bewältigt worden waren, stellte sich ein kontinuierlicher Wachstumsprozess ein. So wuchs seit 1994 die Anzahl der betreuten Menschen mit Behinderungen von rund 210 auf heute etwa 400. Heute sind für die GiB rund 240 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Voll- und Teilzeit tätig.